Ein Schrank als Raumtrenner

Privatkunde
2019
Knonau

In dieser Wohnung durften wir ein Raum, der zur Hälfte eine Dachschräge aufweist, in zwei separate Zimmer aufteilen. Als Raumtrenner dient ein, in die Dachschräge eingepasster Einbauschrank, mit integrierter Schiebetür. Hinter einer der Schranktüren befindet sich ein Fenster mit vorgesetzten senkrechten Holzlamellen, was die beiden Zimmer bei Bedarf durchlässig macht. Seitlich neben der Schiebetür ist ein offenes Regal eingebaut. Die Front des Schrankes läuft bis zur Decke und verdeckt die Dachschräge.

Die Oberflächen des Schrankes auf der Büroseite sind mit Linoleum (Desktop) belegt, ein natürliches und sehr angenehmes Material. Die Rückseite im Schlafzimmer ist kunstharzbeschichtet. Die Schiebetür sowie die neue Zimmertür sind aus astiger Föhre gefertigt.

Porträt von Ernst Halter erstellt am 3. Dezember 2019
von Ernst Halter