Küche mit Cheminée

Privatkunde
2019
Mettmenstetten

In diesem Einfamilienhaus in Mettmenstetten ist die Feuerstelle wieder Zentrum von Wohnen, Essen und Kochen. 

Wir durften bei diesem Umbau die Schreinerarbeiten ausführen.

Dazu gehörte insbesondere das Möbel, das das Cheminée umschliesst. Es ist aus beidseitig belegten betongrauen Gipsfaserplatten (Norit) gefertigt, die eine entsprechende Feuerfestigkeit aufweisen müssen. Die Frontkanten sind alle auf Gehrung fugenlos verleimt. In optischer Fortsetzung des Cheminées folgt eine Box aus Schwarzstahl für den Holzvorrat. Darüber sind drei dezente Schränke eingebaut. Zuoberst wird der Rauch vom Cheminée zum ursprünglichen Kamin abgeführt. Service-Klappen ermöglichen den Zugang für die Wartung. Zur Küche hin bildet ein offenes Regal den Abschluss.

Die Küche wurde von Elbau produziert, wir haben sie lediglich eingebaut. Ein Farbtupfer bring die bunte Rückwand aus einer Vinyl-Matte, die aussieht wie Zementfliesen.

Den bestehenden grossen Esstisch haben wir abgeschliffen und eingeölt, so sieht er wieder aus wie neu.

Porträt von Roger Ernst erstellt am 19. Juni 2020
von Roger Ernst
in Zusammenarbeit mit diWOHN Innenarchitektur